Auslagerung des Versands und der Lagerhaltung

Damit ihr eure Bestellungen pünktlich und so schnell wie es geht bekommt und das ganz egal, ob bei mir daheim ein kleines Baby mit schlechter Laune oder eine unausgeschlafene Mami ist, habe ich mich entschieden, die Lagerhaltung sowie die Abwicklung der Bestellungen abzugeben bzw. auszulagern. Für mich als Kunde ist es wichtig, dass meine Bestellung schnell, effizient und korrekt abgewickelt wird und ich die bestellte Ware schnellstmöglich bei dir daheim habe. So kann ich euch das garantieren, ohne mir selber immensen Stress zu machen. Bei der Wahl der Partner habe ich ein wenig gesucht, schliesslich steht umdenker.ch für Nachhaltigkeit und so wollte ich einen Partner finden, der ebenfalls nachhaltig agiert und mir in meiner Denkweise ähnelt. Nach einem Tipp bin ich auf ESPAS gestossen. Die ESPAS Stiftung ist ein Sozialunternehmen, die es schon lange gibt und die sehr viel Erfahrung in verschiedenen Bereichen mitbringen. Sie arbeitet für und mit Menschen mit psychischen oder körperlichen Erwerbsbeeinträchtigungen, die entweder den Weg zurück in den ersten Arbeitsmarkt oder aber einen abgepassten Arbeitsplatz, einen sogenannten Integrationsarbeitsplatz, suchen. So fokussiert sich ESPAS vor allem auf die wirtschaftliche und soziale Integration. Ich finde das extrem toll, denn so bekommen Menschen eine Chance, ihren Weg zurück zu finden oder aber für sich die richtige Arbeit zu finden, die häufig übersehen werden und es unnötig schwer haben auf unserem Arbeitsmarkt. Als Outsourcing-Partner übernimmt ESPAS für mich die Lagerhaltung und die Bestellabwicklung. Das heisst, der komplette Warenbestand, den ihr im Online-Shop seht zieht von meinem jetzigen Büro ins ESPAS-Lager und wird dort verwaltet. Kommt eine Bestellung von jemandem von euch rein, wird diese automatisch an ESPAS weitergeleitet und sie übernehmen das Verpacken. Ihr braucht keine Sorgen zu haben, dass sich irgendetwas ändert: weder wie verpackt wird noch mit welchen Materialien. ESPAS kann durch Aufträge von Onlineshops wie umdenker.ch interessante Tätigkeiten und angepasste Arbeitsplätze anbieten, die in einem realen Arbeitsumfeld stattfinden. ESPAS bietet neben der Abwicklung von Bestellungen und Lagerhaltung noch viele weitere Dienstleistungen an. Wer mehr erfahren möchte, sollte unbedingt mal auf der Homepage von ESPAS vorbeischauen: https://www.espas.ch oder ESPAS auf Social Media folgen (Facebook und Instagram). 

Verpackung

Ihr werdet wohl oder übel eine kleine Änderung merken, wenn ihr ab November Bestellungen von mir erhaltet. Und das ist das kleine feine Detail, dass neu auf dem Paket eine Dokumententasche klebt mit einem Lieferschein. Dies ist eine Notwendigkeit in der Zusammenarbeit mit ESPAS und erleichtert die richtige und zügige Verpackung eurer Bestellungen. Ich weiss, dass viele von euch nun denken, dass es doch doof ist, dass nun doch Papier mit versendet wird und eine Dokumententasche doch reines Plastik ist. Aber da ihr mich mittlerweile kennt, wisst ihr bestimmt, dass es nicht einfach die billigste und einfachste Lösung ist, sondern ebenfalls durchdacht. Die Dokumententaschen sind sowohl auf der Vorder- als auch der Rückseite aus Papier gefertigt und können einfach mit der Kartonage im Altpapier entsorgt werden. Zum Aufkleben ist ein lösemittelfreier Klebstoff verwendet worden, der gut haftet, aber ebenfalls die Umwelt so wenig wie möglich belastet. Die Vorderseite der Tasche ist aus lichtdurchlässigem Pergaminpapier, die Rückseite aus chlorfrei gebleichtem Kraftpapier gefertigt. Dies war die nachhaltigste Lösung, die ich finden konnte und mit der bin ich persönlich happy. Der Lieferschein wird auf 100% Recyclingpapier gedruckt. Dieser ist einfach nötig, um die Abwicklung so einfach wie möglich zu gestaltet. Ihr müsst bedenken, dass nun viele Leute eure Pakete packen und da möchten wir für euch verhindern, dass unnötige Fehler passieren und ihr eine gleichbleibende Qualität an Bestellungen erhaltet. Ansonsten ändert sich überhaupt nichts an den Verpackungen. ESPAS nutzt die von mir ausgewählten Verpackungsmaterialien, sodass diese ebenfalls nachhaltig und umweltschonend sind. Ein einziger Wehrmutstropfen, den es geben muss ist der Verzicht auf eine handgeschriebene Karte an jeden von euch. Aber keine Sorge, ich habe eine Kleinigkeit in der Hand, die euch bestimmt ebenfalls eine Freude bereiten wird =)

Babypause

Ich habe oben bereits erwähnt, dass ich mir eine kleine, feine Babypause gönnen werde. Ich freue mich so sehr auf meine neue Aufgabe als Mami und möchte meinem kleinen Umdenker am Anfang volle Aufmerksamkeit schenken können. Ich hoffe und weiss, dass ihr dafür mit Sicherheit Verständnis haben werdet. Dennoch werdet ihr immer wieder von mir hören, denn wer bin ich ohne Social Media? =) Ich möchte einfach nur nicht versprechen, in welcher Regelmässigkeit dies geschieht und mit welchem Content. Fest steht, es wird weiter Blogbeiträge geben, die monatlich erscheinen und es wird weiter Social Media Beiträge geben, die dann entstehen, wenn ich etwas zu erzählen habe. Und eure Anfragen per Mail oder Social Media werde ich weiterhin so schnell wie es geht beantworten. In meiner Vorstellung werdet ihr kaum merken, dass ich eigentlich in Babypause bin, aber falls doch, seid ihr hiermit vorgewarnt. Ich glaube das sind alle Veränderungen, die es aufgrund des kleinen Umdenker’s und meiner neuen Familiensituation geben wird. Ich freue mich darauf, auch diesen Teil meines Lebens mit euch zu teilen und diese neue Herausforderung anzunehmen. Auch bin ich ziemlich gespannt darauf, mich weiter mit dem Thema Nachhaltigkeit und Baby auseinanderzusetzen. Bereits jetzt merke ich, dass es bei der Erstausstattung einige Stolpersteine gibt, die meinen Anspruch an Nachhaltigkeit und Notwendigkeit nicht immer miteinander verbinden. Aber ich denke, das ist ein Beitrag für einen anderen Zeitpunkt. Ich danke euch für euer Verständnis, dass sich nun vielleicht ein oder zwei Dinge ändern werden und freue mich immer, wenn ihr mir Feedback gebt, wo wir uns verbessern können etc.

Nachhaltige Grüsse,